Für ein sauberes Internet! Genau.
Posted on April 25th, 2010 at 5:56 pm by jaffa

Alexander Lehmann hat ein neues Video gemacht:

[via netzpolitik.org]


Stellenausschreibung Internetminister für Deutschland
Posted on Februar 28th, 2010 at 10:33 pm by jaffa

Christoph Kappes greift der Regierung unter die Arme und unterbreitet den schnellen Entwurf einer Stellenausschreibung für

einen/eine

Internetminister/-in

im neu geschaffenen Bundesministerium für Internet, Digitalisierung und Online-Gesundheit.

Schöner Name, nicht? Und? Fühlt sich jemand berufen?

 

Zur vollständigen “Stellenausschreibung” geht’s hier:
http://carta.info/23653/stellenausschreibung-internetminister/.

Via MIR_tweets, die allerdings Recht haben: Mit dem Anforderungsprofil wird das nichts!

J.


Satisfied and sexy…
Posted on Dezember 15th, 2009 at 8:20 pm by jaffa

Immer noch auf Jobsuche? Nicht mehr lange! Reynholm Industries hat eine eigene Website! And yes, they’re hiring:

Are you:

* Attractive?
* Qualified?
* Sexy?
* A Team Player?

If you answered ‘Yes’ to any of those questions, then we would like to hear from you!

Da weiß ich doch, wo meine nächste Bewerbung hingeht.

Mehr Infos hier:
http://www.reynholm.co.uk/employment.php

J.


Leseempfehlungen, 10-11-09
Posted on November 10th, 2009 at 1:13 am by jaffa

- Unsere Zukunft in der Matrix:
http://www.zeit.de/2009/46/Zukunft-Netz?page=all

- Three Strikes: Brüssel ist schneller als Seoul:
http://www.telemedicus.info/article/1561-Three-Strikes-Bruessel-ist-schneller-als-Seoul.html

- 100 years of Big Content fearing technology—in its own words:
http://arstechnica.com/tech-policy/news/2009/10/100-years-of-big-content-fearing-technologyin-its-own-words.ars


Geociti.es under construction
Posted on November 9th, 2009 at 11:53 am by jaffa

They saved Geocities! Jason Scott gibt einen kurzen Lagebericht und erklärt, welche Lehren er bisher aus der Arbeit an dem Mammutprojekt gezogen hat.

Die vom Archive Team verwaltete Sammlung findet sich mittlerweile hier:
http://geociti.es/

J.


Rest in Peace, GeoCities!
Posted on Oktober 27th, 2009 at 2:42 pm by jaffa

Ach ja… GeoCities, einst eine der meistbesuchten Domains im Netz, hat gestern dicht gemacht. Sämtliche dort gesammelten Daten werden unwiderruflich gelöscht – soweit das nicht schon geschehen ist.
Was da alles den digitalen Mahlstrom hinuntergeht: Jede Menge unheilige animierte GIF-Bildchen, Baustellen-Banner vermutlich in gleicher Anzahl wie angelegte Seiten, die großartigsten und ruchlosesten Kombinationen was Hintergrund- und Textfarbe angeht… Ich habe mich am Sonntagabend auch von meiner alten Seite dort verabschiedet.
BTW. Den schönsten Tribut an GeoCities gab es gestern auf xkcd.com. Die Seite sah gestern nämlich so aus:

xkcd GeoCitiesTribute
www.xkcd.com

 

Aber, allen die jetzt in Wehmut versinken sei gesagt: Nicht alles ist verloren. Außer dem Angebot von STRATO an die GeoCities-Kunden, die alten Seiten zu übernehmen, hat sich – neben archive.org – bereits kurz nach der Bekanntgabe des Löschvorhabens seitens Yahoo eine Gruppe wildgewordener privater Webarchivare gefunden, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Artefakte aus der Frühzeit des Web zu erhalten. Sprich, so viele GeoCities-Seiten wie möglich zu sichern. Laut futurezone.orf.at ist leider nicht klar, ob und inwieweit ihnen das geglückt ist. Man wisse nicht, ob man 10, 80 oder 99 % der Daten gerettet habe, meint der Initiator des privaten Archive Team Jason Scott. Yahoo sei zu einer ungefähren Angabe das Datenvolumen von GeoCities betreffend nicht bereit gewesen. Auch sonst scheint Scott viel Spaß bei der Kommunikation mit Yahoo gehabt haben. Sein Blogeintrag “Geostupid” spricht da eine ziemlich deutliche Sprache.
Ich schlage vor, ihr schaut einfach mal bei Mr.Scott vorbei:
http://ascii.textfiles.com/

Und ich reihe mich derweil in die Liste der unzähligen Nachrufe auf ein Stück Internetgeschichte ein:
Rest in peace, GeoCities! Tschüss!

J.

 

[Quellen:
http://futurezone.orf.at/stories/1630336/
http://www.golem.de/0910/70706.html]


Tatsächlich Stopp für Stoppschilder?
Posted on Oktober 16th, 2009 at 2:02 pm by jaffa

Wer sich wie ich gestern Abend aufgrund der reißerischen Überschrift von SpOn “FDP stoppt Internetsperren” beinahe an seinem Gute-Nacht-Getränk verschluckt hat: Nach genauerer Lektüre war dem SpOn-Artikel ja nicht wirklich viel Neues zu entnehmen. Dass Löschen vor Sperren kommen sollte, wird schon länger versichert. Der Ausdruck “schwere Gefahrensituationen”, den Herrn Schäuble laut SpOn da i.V.m. der Nutzung von Daten aus der Vorratsdatenspeicherung” verwendet, irritiert mich eher. Hat das BVerfG nicht von schweren Straftaten im Sinne des § 100a Abs. 2 StPO gesprochen? Eine schwere Gefahrensituation ist etwas anderes…
Mittlerweile versuchen blog.odem.org und heise etwas mehr Licht auf die Vereinbarungen der Koalitionspartner zu werfen: Danach soll wohl für die Dauer von einem Jahr nur gelöscht und nicht gesperrt werden. Dem BKA soll gleichzeitig untersagt werden, Sperrlisten an die Zugangsanbieter herauszugeben. Die Nichtanwendung des Stoppschildgesetzes soll angeblich über einem Anwendungserlass geregelt werden. Klingt nach der erwähnten “Schublade”, in der das Gesetz dann wohl vergammeln wird. Aus rechtsstaatlicher Sicht sicher keine gute Lösung

J.


Das Netz wird langsamer?
Posted on Oktober 9th, 2009 at 4:39 pm by jaffa

Laut Messungen von Akamai ist die Verbindungsgeschwindigkeit im Internet gesunken. [...]
Gegenüber dem ersten Quartal fiel die Verbindungsgeschwindigkeit [im zweiten Quartal dieses Jahres] weltweit um 11 Prozent auf 1,5 MBit/s.

[Quelle: golem.de]

Wat?! Wieso denn das?

Im Bericht von Akamai scheint zum “warum” nichts zu stehen…
Akamai Report: State of the Internet

J.


Code Rush
Posted on August 18th, 2009 at 7:53 pm by jaffa

Hat vermutlich jeder mittlerweile irgendwo anders gesehen, aber ich wollte ihn auch hier bei mir im Archiv haben. :)

Code Rush dokumentiert die Anfänge des Mozilla-Projekts von März 1998 bis April 1999 und die Geburtsstunde von Open Source.

Code Rush is [...] following the lives of a group of Netscape engineers in Silicon Valley. It was shot during a time of flagging company fortunes, the initial release of the Mozilla code as an open source project, and the friction of an impending AOL-Netscape merger. The documentary depicts Netscape programmers forgoing their normal lives and families in an attempt to save the company from ruin.



http://www.clickmovement.org/coderush

J.


“They are and had probably always been Cyberpunks”
Posted on August 16th, 2009 at 8:35 pm by jaffa

Cyberpunk-Doku aus den 90ern bei der CPC, die (jetzt) übrigens auch unter den sehr viel schöneren Adressen

www.cyberpunk-community.de
und
www.cyberpunk-community.net

zu erreichen ist.

J.


« Previous Entries