Virtueller Rundgang durch den Ringtreppenbunker Rosshafen
Posted on März 20th, 2010 at 10:54 pm by jaffa

Bis zu seinem Abriss im November vergangenen Jahres befand sich auf dem ehemaligen Gelände der Howaldtswerke im Hamburger Hafen ein in seiner Bauform einmaliger Luftschutzturm, ein so genannter “Ringtreppenbunker”. Mit einem Außendurchmesser von 14,5 Metern und einer Höhe von 21,75 Meter war der Bunkerturm groß genug, um knapp 500 Werftarbeitern Zuflucht zu bieten. Fünf Eingänge mit vier Treppenhäusern führten in jeweils unterschiedliche Stockwerke – die Art der Anlage sollte dafür sorgen, dass sich möglichst viele Menschen möglichst zügig und ohne Gedränge auf die 4 Stockwerke verteilen konnten.
Der Bunkerforscher Michael Grube und der Verein Hamburger Unterwelten waren kurz vor dem Abriss in dem Gebäude, um zu dokumentieren und zu erforschen. Glück für uns, denn so ist ein faszinierender virtueller Rundgang entstanden!

Eingang in den Bunker auf den Seiten der Hamburger Unterwelten (scroll down):
http://www.hamburgerunterwelten.de/Bunker-Hamburg-Rosshafen-virtuell.html

 

Weitere Infos, inklusive einer kurzen “Abenteuer Wissen”-Folge zum Thema:
http://abenteuerwissen.zdf.de/ZDFde/inhalt/28/0,1872,8017724,00.html

Viel Vergnügen!
J.


Sendepause
Posted on Januar 24th, 2010 at 9:59 pm by jaffa


Photo: “Apocalypse” von alessandro pautasso/ Flickr. CC 2.0-BY-NC-ND.
New York.

Ihr werdet es schon bemerkt haben: Seit ein paar Tagen (und noch ein paar Tage mehr…) ist hier Sendepause. Ich melde mich wieder!

See ya, chummers!
J.


IMG_8927
Posted on Januar 10th, 2010 at 12:49 am by jaffa

orange sunset London
Photo: Peter PZ/ Flickr. CC 2.0-BY-ND.
London.

Rundgang durch den Hochbunker Werftstraße in Kiel
Posted on Januar 9th, 2010 at 8:34 pm by jaffa

Nicht nur in Hamburg gibt es jede Menge alte Bunkeranlagen, auch in bzw. unter Schleswig-Holstein gibt es einiges zu entdecken. Zum Beispiel in Kiel.
Über die genaue Zahl der Luftschutzanlagen in Kiel ist man sich wohl nicht ganz einig, jedenfalls kursieren im Netz unterschiedliche Angaben. Bei Einbezug sämtlicher bombensicherer Stollen und Schleusentorbunker sollen es ungefähr 120 Anlagen sein (die Zahl ist offenbar dem Buch “Bunkerwelten – Luftschutzanlagen in Norddeutschland” entnommen worden), darunter ungefähr 28 Hochbunker.
Einer davon ist der ehemalige Werkluftschutzbunker Werftstraße/Gaardener Ring: Von Gefangenen des Dritten Reiches gegen Ende des 2.Weltkrieges erbaut, sollte er Schutz für ungefähr 1000 Werftarbeiter bieten. Während des Kalten Krieges wurde der Bunker zur zivilen Luftschutzanlage umgebaut, um im Fall der Fälle Platz für ca. 1200 Personen zu bieten.

Die Projektgruppe “Unter Schleswig Holstein” des Vereins Unter Hamburg e.V. hat einen kleinen Film gedreht, der Euch auf einen Rundgang durch den Bunker mitnimmt:

http://www.unter-schleswig-holstein.de/unter-schleswig-holstein.373.0.html

Viel Spaß,
J.


Matt Logue’s “empty L.A.”
Posted on November 23rd, 2009 at 4:03 pm by jaffa

Fotograf Matt Logue zeigt seinen Wohnort Los Angeles vollkommen menschenleer:

http://emptyla.com/

(Jeweils aufs Bild klicken um zum nächsten zu kommen.)

J.


Area Cleared
Posted on Oktober 20th, 2009 at 12:07 pm by jaffa

area cleared
Photo: Eric Benacek @flickr. CC 2.0-BY-NC-SA.

Mehr auf Erics Blog: http://www.erathic.com

Waking up on Mars
Posted on September 23rd, 2009 at 4:50 pm by jaffa

Sydney Dust Storm
Photo: David McLeish. CC 2.0, some rights reserved.

Bei den Bewohnern von Sydney wird sich die Euphorie vermutlich in Grenzen halten, aber der heftige Sandsturm über der australischen Metropole lieferte am Morgen ganz unglaubliche Eindrücke.

Sydney Dust Storm
Photo: NSW Maritime. CC 2.0, some rights reserved.

Der Sturm erreichte Sydney gegen 11 Uhr und tauchte die Stadt vollständig in rot-orangefarbenes Licht.

Sydney Dust Storm
Photo: jtinaustralia. CC 2.0, some rights reserved.

Der rote Staub stammt von Wüstenstürmen im Outback im Westen des Staates und wurde kilometerweit über das ausgetrocknete Land getragen. Viele Nachrichtensender zitierten Einwohner Sydneys, die erklärten, es sei “like waking up on Mars”.

Sydney Dust StormPhoto: iansand. CC 2.0, some rights reserved.

Ursache der Stürme soll…

Sydney Dust StormPhoto: avlxyz. CC 2.0, some rights reserved.

…äh. Moment mal.
Ursache ist eine riesige Kaltfront über New South Wales, die heftige Gewitterstürme mit Windstärken über 100km/h ausgelöst hat. Sandstürme sind zwar nichts ungewöhnliches in Australien, doch erreichen sie normalerweise nicht die Küstenregionen. Ob es sich bei dieser neuen Heftigkeit um eine direkte Auswirkung des Klimawandels handelt, ist wohl dennoch fraglich. Mehr Infos hierzu unter http://www.reuters.com/article/latestCrisis/idUSSYD488537.

“Red Dust”-Galerie auf flickr:
http://www.flickr.com/photos/plasticbag/galleries/72157622310168099/

J.


They will come to town
Posted on August 17th, 2009 at 12:45 pm by jaffa

3D-animierter Kurzfilm von Thilo Ewers (Regie/ Design/ Visual Effects Supervisor) zum Thema Globale Erwärmung. Just to remind us we are doomed… ;)

http://www.somethingiscoming.de/watch.html

Tolle Bilder von einem untergegangenen New York!

J.


Links, 05.07.2009
Posted on Juli 5th, 2009 at 8:56 pm by jaffa

The Art of Greg Martin:
http://gallery.artofgregmartin.com/ip.html

 

Grim World: “World War Three took mankind by surprise. And before anyone could fully realize what crazy shit just happened, it already was over. 53 minutes were more than enough to destroy human civilization…
When you crawled out of your bunker, Earth’s face has totally changed. You are Johnny Noname and your struggle for survival starts here”:
Grim World – A Post-Apocalyptic Browser RPG.

 

http://www.wired.com/dangerroom/2009/07/video-pentagons-robo-hummingbird-flies-like-the-real-thing/

 

The 50 greatest movie trailers of all time?
http://www.ifc.com/news/2009/06/50-greatest-trailers.php

 

Wie aus ‘nem Film:
Russisches U-Boot, Tango-Klasse.

 

Verlassenes Kraftwerk in Schweden:
Slideshow von Jakob Ehrensvärd.

 

Hamburg. Mit ihm würd’ ich gerade gern tauschen…:
http://www.flickr.com/photos/39906711@N03/3667757738/in/set-72157620525333651/

 

Grüße,
J.


Remain Silent
Posted on Juli 2nd, 2009 at 7:30 pm by jaffa


Picture: Yann Souetre.

Yann Souetre, Architekt, Musiker und 3D-Künstler, liefert mit seinem ehrgeizigen Projekt “Remain Silent (Men-Machines-Souls)” eine audio-visuelle Reise in eine endzeitliche Welt, düster und bedrohlich und ziemlich spannend.
Der musikalische Teil besteht aus ingesamt 3 Alben, die der Künstler selbst wie folgt beschreibt: “T>I>D is more rhythmic noise, Dislocation more high-tech, and Ether-asphalt a balance of the both”. Das Projekt steht unter einer CC-Lizenz und kann mitsamt Artwork frei heruntergeladen werden.

Download: http://www.remain-silent.net/

 

Reinhören:

Komplette Galerie anschauen:
http://www.yann-souetre.com/3d2/index.html

Grüße,
J.


« Previous Entries