AHAB: The Call of the Wretched Sea
Posted on März 20th, 2008 at 8:56 pm by jaffa

ahab_cover

Muss man AHAB noch offiziell vorstellen? Doom-Liebhabern vermutlich eher nicht. Ich will es trotzdem einmal getan haben. AHAB gibt es erst seit Ende 2004; die Band ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie man in relativ geringer Zeit und nur einem einzigem Album mal eben so richtig Eindruck schinden kann.

“The Call of the Wretched Sea” ist so ungewöhnlich, mächtig und atmosphärisch gelungen, ein Ungetüm, wie die Geschichte, die die Band zu dem Konzeptalbum inspiriert hat: Moby Dick.
Auf ihrer ersten EP “The Oath” interpretieren AHAB die Zeremonie des Schwurs, den der wahnsinnige Kapitän Ahab seine Mannschaft auf Hoher See leisten lässt: Den weißen Wal, der den Kapitän einst verstümmelte, auf Gedeih und Verderb zu Tode zu hetzen (“Ahab’s Oath”).
Auf dem Album finden sich nun neben massiven Riffs und tief finsteren Growls auch fast zerbrechlich anmutende Melodien. “The Call of the Wretched Sea” entführt, zieht einen aufs Meer, riesig, unergründlich und furchteinflößend; hinaus auf das Schlachtfeld des vom Hass zerstörten Käpitäns: Dem Untergang entgegen.

Reinhören hier:

http://www.myspace.com/ahabdoom


J.