Less epic! oder Darüber, die Zeit totzuschlagen
Posted on August 30th, 2007 at 9:46 am by jaffa

1188492365-sc-558
bender http://bender.vault-tec.de/

Zwei Dinge sind mir aufgefallen, als ich neulich auf der Suche nach Abenteuer die nächstgelegene Videothek durchstreifte -
1.: Der Laden ist miserabel ausgestattet. Wenn man da nach Klassikern fragt, schicken die einen vermutlich in die Porno-Ecke. Und 2.: Es scheint echt unwahrscheinlich schwierig zu sein, gute Fantasy-Filme zu drehen. Sicher, es gibt den “Herr der Ringe”. Und ja, auch Sachen wie “Conan” haben ihren gewissen eigenen Unterhaltungswert… Aber Prädikat würde ich dafür keins verteilen. Verzweifelt wie ich war habe ich mir schließlich “Dungeons & Dragons II” angesehen, den ich noch nicht kannte… Held: “Haltet meine wunderschöne, langsam vergammelnde Heldin am Leben, bis ich den Erzschurken zur Strecke gebracht habe!” Okido, aber nur solange! Ja, o.k., vermutlich wäre der Fluch, der auf der Heldin lag, mit dem Bösen gestorben, aber trotzdem.
Im Ernst – tut mir den Gefallen und schaut euch mal die folgenden Listen hier an:

http://www.rankaholics.de/w/die+besten+fantasy-filme

http://www.amazon.de/Die-besten-Fantasy-Filme/

Mal abgesehen davon, dass der eine oder andere Film da möglicherweise dem falschen Genre zugeordnet wurde… Das kann’s doch nicht sein.
Mal überlegen. “Willow”. Fand ich ganz nett. “Die unendliche Geschichte”. Hmm. Ich hab’ ihn lang nicht mehr gesehen. Damals gefiel er mir nicht ganz so gut, glaube ich. “Der Zauberer von Oz” – ich hasse diesen Film. Immer und immer wieder musste ich mir das antun, vor knapp drei Jahren, während meines Film-Seminars… Folter, sag’ ich euch. Von “Dragonheart” oder “Der 13.Krieger” und Konsorten wollen wir lieber schweigen. “Krull” habe ich bisher zugegebenermaßen nicht gesehen.
Alles in allem komme ich persönlich gerade auf eine knappe Handvoll erfreuliche Ausnahmen, ein paar mehr, wenn ich die Auswahl nicht auf die klassischen Fantasy-Filme beschränke. Ofelias Weltfluchtversuch in “Pan’s Labyrinth” zum Beispiel ist, obwohl der Film an manchen Stellen ein bisschen gezwungen wirkt, sehenswert. Hinzu kommt ein wirklich märchenhafter Soundtrack. Ziemlich neugierig bin ich auch auf den neuen Film aus dem Hause New Line Cinema, “Der Goldene Kompass”, der im Dezember in die Kinos kommen soll.

http://pdl.stream.aol.com/newline/gl/newline/trailers/GC/GoldenCompass

Ich bin mir allerdings nicht ganz sicher, ob dieses Interesse nicht mehr auf der Aussicht beruht, Eva Green als Hexenkönigin zu sehen…
Zu meiner Nr.1 der (klassischen) Fantasy-Filme habe ich nach reiflicher Überlegung jedoch den folgenden gekürt: Read the rest of this entry »